Loading
Teilekategorien werden aktualisiert
Gespeichert!

Wähle hier Deine gespeicherten Autos aus.

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produkt wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Zum Warenkorb Preisvergleich
Gespeichert!

Wähle hier Deine gespeicherten Autos aus.
Auto wählen

Auswahl ohne Fahrzeugschein


Auswahl mit Fahrzeugschein



 
 

Die HSN Nr. und die TSN Nr. finden Sie
in Ihrem Fahrzeugschein.



Landingpage Teaser

Günstige Auspuff & Abgasanlage für Ihr Fahrzeug:

Eine Auswahl unserer Produkte

    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Mittelschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Mittelschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Endschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Endschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Abgasanlage
    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Endschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Dämpfer Endschalldämpfer
    • Für viele Modelle verfügbar
Abgasanlage

 

Die Abgasanlage wird bisweilen auch als Schalldämpferanlage bezeichnet, da immer einer oder mehrere Schalldämpfer darin enthalten sind. Bei Fahrzeugen, die große Rostschäden am Auspuff aufweisen, ist der Austausch der kompletten Abgasanlage meistens günstiger, als die Bestandteile einzeln zu erneuern. Für viele Modelle gibt es deswegen preiswerte Komplettlösungen zu kaufen, bei denen alle Teile enthalten sind. Mit diesen kompletten Schalldämpferanlagen wird der Aufwand für den Ein- und Ausbau deutlich verringert, da nur noch die Verbindung zum Motor gelöst werden muss. Durch Rost und Schmutz kann es bisweilen mühselig sein, die Schrauben und Flansche der einzelnen Abschnitte des Auspuffes voneinander zu lösen, diese Arbeit entfällt bei einem kompletten Bausatz.

 

Die Abgasanlage beziehungsweise der Auspuff verläuft vom Motor am Unterboden des Fahrzeuges entlang bis zum Heck. Die bei der Verbrennung entstehenden Abgase werden vom Zylinderkopf in den Auspuffkrümmer geleitet. Von jedem Zylinder verläuft ein eigenes Rohr, diese Leitungen werden dann im Hosenrohr zusammengeführt und gebündelt. Bei Motoren mit Abgasturbolader ist dieser meistens direkt am Krümmer befestigt, der Strom der Abgase treibt hier ein Schaufelrad mit einer Welle an, die wiederum die einströmende Luft im Ansaugtrakt verdichtet. Direkt nach dem Turbolader kommt bei Benzinern der Katalysator, moderne Dieselmotoren haben hier ein kombiniertes Bauteil aus Rußpartikelfilter und Oxi-Kat. Kurz zuvor wird der Sauerstoffgehalt von der Lambda-Sonde gemessen. Anschließend strömen die Abgase durch den Schalldämpfer, dieser kann als einzelnes Teil unter dem Fahrzeugheck installiert sein, oder aber als Vorschalldämpfer, Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer in mehrere Komponenten unterteilt sein. Am Ende werden die Abgase durch das Endrohr in die gewünschte Richtung abgeleitet. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Bauteilen werden als Auspuffrohr bezeichnet.




Weitere Informationen zu Auspuff & Abgasanlage


 

Die Schalldämpferanlage leitet die Abgase vom Motor nach außen, die reinigt sie soweit es geht von Schadstoffen und dämpft die entstehenden Motorgeräusche. Der Auspuff sitzt recht ungeschützt unter dem Fahrzeug und ist deswegen der Witterung und dem Schmutz der Straße ausgesetzt. So wird die Entwicklung von Rost begünstigt, Korrosion ist die häufigste Ursache für Schäden am Auspuff. Darüber hinaus ist die Abgasanlage hohen thermischen Belastungen ausgesetzt, die vom Motor kommenden Abgase sind sehr heiß und werden im weiteren Verlauf deutlich abgekühlt. Dadurch entsteht Kondenswasser, dass sich im Katalysator, im Schalldämpfer oder im Auspuffrohr sammeln kann und so auch von innen die Entwicklung von Rost begünstigt.

 

Anzeichen für einen defekten oder durchgerosteten Auspuff sind ein Klappern im Stand sowie ein sehr tiefer, dumpfer und lauter Motorsound. Die Geräusche werden nicht mehr gedämpft, weil die Abgase durch ein Leck austreten. Zu Beginn treten diese Symptome nur im Stand oder bei niedrigen Drehzahlen auf, sie verstärken sich jedoch immer weiter. Um die Reparatur möglichst preiswert und günstig zu halten, sollte man nicht allzu lange mit einem defekten Auspuff herumfahren.

 

Beim Einbau einer neuen Auspuffanlage müssen sich nur die einzelnen Bestandteile erneuert werden, sondern auch die Halter aus Gummi. Da der Auspuff durch die leichten Bewegungen des Motors oder durch Erschütterungen immer ein wenig Spielraum braucht, ist er mit Gummiträgern am Unterboden aufgehängt. Die Befestigungen können jedoch mit der Zeit porös werden und reißen, besonders bei älteren Fahrzeugen sollte man sie deswegen genau unter die Lupe nehmen und bei Bedarf ebenfalls austauschen. Der Einbau einer kompletten neuen Schalldämpfer- beziehungsweise Abgasanlage erfordert zwar etwas Geschick, kann aber auch von versierten Hobby-Schraubern ohne Probleme erledigt werden. Dabei jedoch aufpassen, dass die einzelnen Teile sorgsam behandelt werden. Der Katalysator und der Rußfilter können schnell Schaden nehmen, wenn sie herunter fallen.

 

Sichtprüfung Abgasanlage:

Zur Überprüfung der Abgasanlage bocken Sie Ihren Wagen auf. Nehmen Sie mit einer Taschenlampe alle Befestigungsschellen in Augenschein und suchen Sie nach Löchern oder Beulen in den Abgasrohren sowie an den Auspufftöpfen. Dabei auch kräftig an der Anlage rütteln - vorrausgesetzt das Auto steht stabil auf Böcken.