Loading
Teilekategorien werden aktualisiert
Gespeichert!

Wähle hier Deine gespeicherten Autos aus.

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produkt wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Zum Warenkorb Preisvergleich
Gespeichert!

Wähle hier Deine gespeicherten Autos aus.
Auto wählen

Auswahl ohne Fahrzeugschein


Auswahl mit Fahrzeugschein



 
 

Die HSN Nr. und die TSN Nr. finden Sie
in Ihrem Fahrzeugschein.



Landingpage Teaser

Günstige Kurbelgehäuse für Ihr Fahrzeug:

Eine Auswahl unserer Produkte

    • Für viele Modelle verfügbar
Schlauch, Kurbelgehäuseentlüftung
    • Für viele Modelle verfügbar
Schlauch, Kurbelgehäuseentlüftung
    • Für viele Modelle verfügbar
Schlauch, Kurbelgehäuseentlüftung
    • Für viele Modelle verfügbar
Auspuffkrümmerdichtung
    • Für viele Modelle verfügbar
Dichtung, Zylinderlaufbuchse
    • Für viele Modelle verfügbar
Ventil Kurbelgehäuseentlüftung
    • Für viele Modelle verfügbar
Ventil Kurbelgehäuseentlüftung
    • Für viele Modelle verfügbar
Wellendichtring

Als Kurbelgehäuse wird die Hülle des Motors bezeichnet, in denen sich die Zylinder, Kurbelwelle sowie Pleuel und Kolben befinden. Dieses Bauteil wird auch Motorblock genannt, da es sich dabei um das das „Herzstück“ des Motors handelt. Der Motorblock beziehungsweise das Kurbelgehäuse besteht meistens aus einem gegossenen Metall, im Rennsport oder bei besonders hochwertigen Autos wird er auch aus Aluminium gefertigt. Je nachdem, ob es sich um einen Reihen- oder um einen V-Motor handelt, umfasst das Kurbelgehäuse eine oder zwei Zylinderbänke. Im Inneren befinden sich die Zylinder sowie kleine Kanäle für Kühlflüssigkeit und Ölschmierung. Nach oben sind sowohl diese Kanäle als auch die Zylinder offen, hier wird der Zylinderkopf mit Ventilen, Einspritzung und obenliegenden Nockenwellen montiert. Untenliegende Nockenwellen sind meisten seitlich am Kurbelgehäuse beziehungsweise Motorblock angebracht. Am unteren Ende des Gehäuses befindet sich die Kurbelwelle inklusive Lagern, die von den Kolben über die Pleuelstangen angetrieben wird. Direkt an den Motorblock wird die Ölwanne angeschraubt, die die Kurbelwelle schützt und in der das Öl aufgefangen und gesammelt wird. Je nach Konstruktion sind außen am Kurbelgehäuse Aufnahmen und Ösen für Nebenaggregate wie die Lichtmaschine angebracht. Der grundlegende Aufbau und Funktion des Motorblocks ist bei Diesel- und Benzinmotoren identisch.

Kategorien in Kurbelgehäuse