Mit drei Modellneuheiten macht VW Lust auf den Frühling

Volkswagen hat für den Genfer Autosalon aus den Vollen geschöpft – und drei tolle Modellneuheiten im Gepäck, mit denen die Wolfsburger den Autofans Lust auf Sonne, Sommer und Mehr machen:

VW Bulli Studie

Foto: Volkswagen AG

Der neue VW Bulli: Mit dem Bulli 2.0 verspricht Volkswagen jetzt die Serienfertigung des bereits 2001 angekündigtem Microbusses. Basierend auf der Autolegende VW Bulli präsentiert VW auf dem Genfer Autosalon die neue Studie eines Sechssitzers. Im Gegensatz zum damaligen Raumwunder ist der Neue allerdings mehr Bu (Bus) als Li (Lieferwagen). Mit einer Länge von knapp vier Metern ist er nur unwesentlich größer als der VW Polo. Doch in der Form- und Farbgebung orientiert sich der neue Bulli am alten Konzept. Durch die Kombination mit moderner Ausstattung wie dem iPad, das als multifunktionales Touchscreen zur Steuerung von Navi & Co. dient, wird der neue VW Bulli so mehr als ein einfaches Retro-Auto. Wer also schon immer mit dem “Hippie”-Feeling des alten VW Bulli liebäugelte, aber zeitgemäß auf Umweltfreundlichkeit achten möchte, liegt mit dem neuen Bulli goldrichtig. Als Elektroauto mit einem 115 PS-Elektromotor soll der Microbus laut Herstellerangaben eine Reichweite von 300 Kilometern haben. Darüber hinaus wird es den Bulli wahrscheinlich auch als (sparsame) Benziner- und Dieselvariante geben, wahlweise mit einem 1,0 l -oder 1,4 l Motor. 2014 soll der VW Bulli zu einem Einstiegspreis von deutlich unter 20.000 Euro auf den Markt kommen – und damit auch preislich den Wettbewerb mit der Konkurrenz Opel Meriva, Toyota Verso S oder Ford B-Max aufnehmen können.

VW Golf Cabrio

Foto: Volkswagen AG

Das neue VW Golf Cabrio: Auf Basis des VW Golf VI präsentiert Volkswagen auf dem Genfer Autosalon ein neues Cabrio. Anders als das beliebte “Erdbeerkörbchen” VW Golf I Cabrio wird das neue Cabriolet keinen festen Überrollbügel haben. Das Design wird allgemein, auch durch die schräger gestellte Windschutzscheibe, schnittiger. Das Stoffdach lässt sich elektrohydraulisch betätigen und da das Golf Cabrio ohne Verdeckkastendeckel und Persenning auskommt, soll sich die Verwandlung ins offene Cabrio innerhalb von nur 9,5 Sekunden vollziehen lassen. Das Kofferraumvolumen ist allerdings auch bei geöffnetem Verdeck auf 250 Liter beschränkt. Unter der Motorhaube können sich fast alle Motoren aus der Limousinen-Klasse tummeln. Die Leistungsspanne reicht hier von 105 PS bis 210 PS. Die Preise für das Cabrio orientieren sich allerdings nicht an der Limousine. Das neue VW Golf Cabrio ist ab Juni ab 23.625 Euro erhältlich. Bestellungen werden bereits seit dem 24. Februar entgegengenommen.

VW Tiguan Facelift

Foto: Volkswagen AG

Der neue VW Tiguan: Auf dem Genfer Autosalon hat Volkswagen außerdem den überarbeiteten VW Tiguan vorgestellt. Nach dem Facelift präsentiert sich der SUV mit komplett neu gestalteter Frontpartie. Außerdem verfügt das neue Modell über neue Motoren, die den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,7 Liter senken, und neue Assistenzsysteme, wie etwa die Müdigkeitserkennung, die kamerabasierten Fernlichtsysteme Light Assist (H7-Licht) oder der Spurhalteassistent Lane Assist. Wie sein Vorgänger aber auch, kann der VW Tiguan wahlweise als Onroader (Sport & Style) oder als Offroader (Track & Style) bestellt werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Auto und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  1. Von mybookmarks.at am 14. März 2011 um 10:58

    Volkswagen präsentiert alte Modelle neu aufgelegt…

    Aus alt macht neu – das hat sich auch der Wolfsburger Autobauer VW gedacht und kurzerhand den kultigen VW Bulli für das Modelljahr 2011 neu aufgelegt. Der Bulli 2.0 überzeugt durch cooles Design im Hippie-Stil und wird sicher einige Fans finden. Auch d…

  2. […] Dabei wurde besonders die Front überarbeitet (siehe News-Eintrag auf Lifego zum Facelift), wie auf camio.de nachzulesen ist. Im Autohaus-Blog könnt ihr das Foto eines glücklichen neuen Tiguan-Besitzers sehen. […]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>