Müssen Konzerne die Erhöhung der Kraftstoffpreise bald vorher ankündigen? +++ Auto News

Geht es nach Bundesverkehrsminister Ramsauer, müssen Preiserhöhungen für Benzin und Diesel künftig im Voraus angekündigt werden – und dann auch für 24 Stunden auf diesem Preisniveau bleiben.

Laut Informationen der BILD-Zeitung hatte Ramsauer diesen Vorschlag der Bonner Wettbewerbshüter befürwortet: „Wenn ein Ölmulti den höheren Preis vorher ankündigen muss und ihn dann 24 Stunden nicht mehr verändern darf, wissen die Autofahrer, woran sie sind“, sagte er der BILD. (Der ganze Artikel: http://www.bild.de/politik/inland/benzinpreis/so-will-ramsauer-die-oelmultis-kleinkriegen-18136762.bild.html)

In Australien wird dieses Modell bereits genutzt, um den Autofahrern mehr Planungssicherheit zu geben und die „Preisspirale“ zu durchbrechen.

Weitere Artikel zum Thema:

Hohe Kraftstoffpreise – werden die Autofahrer von den Mineralölkonzernen vorgeführt?

Der beste Tag zum Tanken

Dieser Beitrag wurde in Auto News veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.