Auto-Check vor dem Urlaub

Checkliste

Gerd Altmann / pixelio.de

Tritt man die Fahrt in den Sommerurlaub mit dem eigenen Wagen an, gehört ein gründlicher Auto-Check im Vorfeld einfach dazu. Denn wer will schon auf der Autobahn liegenbleiben und sich damit die Ferien kaputt machen.

Welche Autoteile dabei besonders genau unter die Lupe genommen werden sollten, klärt unsere Checkliste:

Stoßdämpfer: Sind die Stoßdämpfer defekt oder verschlissen, kann das böse enden, denn der Bremsweg verlängert sich und die Gefahr bei Ausweichmanövern ins Schleudern zu geraten, wird erhöht. Die Funktionsfähigkeit sollte daher vor Fahrtantritt noch einmal überprüft werden. Da die immer noch beliebte „Schaukelmethode“ nur bereits völlig verschlissene Stoßdämpfer anzeigt, sollte man hier lieber den Fachmann ranlassen.

Reifen: Gerade bei Urlaubsfahrten sind viele Autos mit Mehrgewicht unterwegs. Daher gilt: Vorher noch einmal Reifen auf Luftdruck prüfen und lieber ein bisschen mehr draufgeben. Und sich dabei das Profil gleich mit anschauen. Abgefahrene Reifen sind vor allem bei längeren Strecken im Sommer ein absolutes No Go, denn der Abrieb ist dann noch größer. Misst das Reifenprofil nicht einmal mehr 1,6 Millimeter müssen neue Sommerreifen her.

Bremsen: Bremsbeläge noch dick genug und Bremsscheiben nicht verzogen, Bremsflüssigkeit ausreichend? Wer sich nicht sicher ist, sollte auch das lieber noch einmal vom Fachmann überprüfen lassen.

Ölstand und Kühlflüssigkeit: Bei 30°C im Stau auf der Autobahn stehen zu bleiben, weil das Kühlwasser kocht, muss nun wirklich nicht sein. Ein einfacher Flüssigkeitsstand-Check genügt, um das Risiko zu minimieren.

Waschwasser: Besonders Verschmutzungen durch Insekten zwingen zu vermehrten Waschwasser-Verbrauch. Am besten vor Fahrtantritt noch einmal auffüllen.

Dieser Beitrag wurde in Auto News, Kaffeepause, Reparatur und Wartung veröffentlicht und getaggt , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.