Sommerferien 2012: Hier droht Stau

Sommerferien 2012 - Stauprognose für Deutschland. Foto: Thommy Weiss/ pixelio.de

Mit dem Beginn der Sommerferien zieht es viele Bundesbürger in ihre bevorzugten Urlaubsgebiete. Wie jedes Jahr ist dann das Stauaufkommen besonders hoch. Doch sind es nicht nur die deutschen Sommerferienzeiten, welche für endlose Blechlawinen sorgen.

Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Schleswig-Holstein starten bereits Ende Juni in die Ferien. Es folgen Anfang Juli Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, während Baden-Württemberg, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Ende dieses Monats in die Sommerferien gehen. Mit Ferienbeginn zum 01.August macht Bayern das Schlusslicht. Entsprechend des Beginns der unterschiedlichen Ferienzeiten ist dann insbesondere Richtung Süden sowie Nord- und Ostsee mit erheblichen Stauaufkommen zu rechnen.

Doch auch die Ferien in den angrenzenden Ländern zu Deutschland sorgen für hohes Verkehrsaufkommen. Besonders die Dänen (25. Juni bis 10. August) und die Holländer (14. Juli bis 2. September) machen sich dann ebenfalls auf in den Süden. Dazu kommt, dass in Österreich vom 30. Juni bis zum 8. September Sommerferien sind und in Italien vom 09. Juni bis 15. September. Die größten Staus werden im Norden neben den Zubringer-Autobahnen vor allem von Hannover Richtung Hamburg sein, während sich Richtung Süden von Berlin und von Frankfurt kommend bei Nürnberg die Verkehrsströme vereinigen werden. Ab dort und an München vorbei sind es dann die notorischen Passagen, wo mit langen Wartezeiten zu rechnen ist. Aber auch die österreichischen Autobahnen nach Italien und Slowenien werden entsprechend hoch frequentiert sein.

Die großen Automobil-Clubs raten daher, wenn möglich unter der Woche zu starten und sogar eine Übernachtung auf den Hauptreisestrecken einzuplanen. Andere wiederum versuchen das zu umgehen, indem sie ihre Kinder bereits ein oder zwei Tage vor dem eigentlichen Ende der Schulzeit aus der Schule holen und früher losfahren, oder versuchen ihr Glück nachts.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Auto und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.