Autobahndrängler anzeigen – aber wie?

autobahn_draengler

Autobahn-Drängler: Informieren Sie die Polizei. Foto: Arno Bachert / pixelio.de

Jeder kennt das. Man selbst hält sich auf der Autobahn an die Verkehrsvorschriften und dann das: Ein Drängler! Doch wie kann man sich vor diesen gefährlichen Situationen schützen und wehren?

Drängler nehmen unbewusst den Tod in Kauf

Sobald Sie sich in Ihr Fahrzeug setzen und an dem Straßenverkehr teilnehmen, stellen Sie für die anderen Verkehrsteilnehmer eine Gefahr dar. Das klingt hart, entspricht aber der Wirklichkeit. Auch wenn Sie ein aufmerksamer Fahrer sind, der sich an die Verkehrsvorschriften hält, sind Sie vor Unfällen nicht gefeit. Der ein oder andere Verkehrsteilnehmer ist sich dessen leider nicht bewusst und provoziert unbewusst leichte, bis hin zu tödlichen Unfällen. Eine schlimme Art der Missachtung dieser Umstände und damit auch der Verkehrsvorschriften, kommt täglich auf den Autobahnen vor. Raser halten sich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten und bringen auch auf Tempo uneingeschränkten Autobahnstrecken die anderen Teilnehmer in gefährliche Situationen. Besonders fällt diese Missachtung auf der linken Überholspur auf. Drängler rasen mit hoher Geschwindigkeit auf den Vordermann zu und versuchen diesen mittels Lichthupe und einem aggressiven Fahrverhalten dicht an der Leitplanke dazu zu zwingen, den Weg frei zu machen. Das hohe Gefahrenpotenzial dieser Aktion ist den Dränglern leider nicht bewusst.

Nicht tatenlos bleiben – So können Sie sich wehren

Auf den Autobahnen meinen viele Verkehrsteilnehmer, ihre hoch motorisierten Fahrzeuge auszureizen. Auch der heutige Zeitdruck treibt so manch einen Autofahrer dazu, Verkehrsregeln zu missachten und andere somit in Gefahr zu bringen. Das Resultat ist ein Drängler, der sich nicht bewusst ist, was er gerade macht. Sie als Verkehrsteilnehmer und vielleicht auch als Geschädigter, können sich wehren. Das heißt nicht, dass Sie sich auf ein Rennen mit einem Drängler einlassen, oder diesen ausbremsen sollen. Als ruhiger und gelassener Fahrer sollten Sie jedoch die Polizei informieren und den Drängler melden. Wenn Sie über eine Freisprechanlage in Ihrem Auto verfügen, können Sie die Polizei sogar direkt anrufen und den Drängler unter Umständen noch auf der Autobahn von den Beamten kontrollieren lassen. Merken Sie sich auf jeden Fall das Kennzeichen des Dränglers und erstatten Sie eine Anzeige. Auch wenn das Verfahren nicht sofort greift und Sie selbst etwas bürokratische Arbeit im Zuge des Verfahren haben, wird der Drängler um eine Strafe nicht herum kommen. Nutzen Sie Ihr Recht und sorgen für etwa mehr Gerechtigkeit.

Dieser Beitrag wurde in Auto News veröffentlicht und getaggt , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.