Finden Sie günstige Autoteile für Ihren Mercedes Benz C- Klasse

Bitte gesuchtes Autoteil eingeben!
Jetzt suchen!
Bitte gesuchtes Autoteil eingeben!
Jetzt suchen!

Produkte die Sie auch interessieren könnten:
  • Für viele Modelle verfügbar
Heckleuchte Rücklicht Mercedes C208 1997-2002 rechts
  • Für viele Modelle verfügbar
Gummianschlag Vorderachse Mercedes W168 1997-2004
  • Für viele Modelle verfügbar
Lenkungsdämpfer Mercedes W140
  • Für viele Modelle verfügbar
Lenkungsdämpfer Mercedes W123 W126
  • Für viele Modelle verfügbar
Gummilager Mercedes W203 C209 W210 W463 W163 W220
  • Für viele Modelle verfügbar
Armlehne Mittelarmlehne Mercedes Benz C-Klasse W202
  • Für viele Modelle verfügbar
Armlehne Mittelarmlehne Mercedes A-Klasse W169 ab 2004
  • Für viele Modelle verfügbar
Kühlerdeckel Mercedes W201 W202 W124 W210 W126 W140 etc

Häufig auftretende Probleme

W202/S202:

  • Rost an den Türen, Heckklappe, Kotflügeln (Radlauf) und Motorhaube, sowie an den Wagenheberaufnahmen, ist ein ständiges Problem dieses Modelles. Verursacht wird der Rost durch Fehler in der Herstellung.
  • Die Lenkstockschalter für Blinker und Scheibenwischer gehen gelegentlich kaputt. Der Verschleiß der elektrischen Kontakte ist sehr hoch.
  • Bei dem Dieselmotor ist die Einspritzpumpe sehr anfällig. Der Austausch in der Werkstatt ist sehr teuer. Deshalb ist es wichtig, die Wartungsintervalle immer einzuhalten.
  • Durch Steinschlag werden häufig die Klimakondensatoren undicht. Dann fällt die Klimaanlage aus und der Kondensator muss ersetzt werden.
  • Aufgrund des Alters ist das Zündschloss anfällig. Es kann sofort defekt sein, dann kann man das Fahrzeug nicht starten.
  • Der Luftmassenmesser gibt häufig seine Funktion auf. Dann kann die Luftmenge nicht richtig gemessen und nicht die richtige Kraftstoffmenge eingespritzt werden. Dieser muss dann gewechselt werden.
  • Die Motorhaube kann bei höheren Geschwindigkeiten flattern, da die Halterungen verschlissen sind.

W203/S203:

  • Mit Rost hat dieses Modell lediglich im Bereich der Kanten am Unterboden zu kämpfen.
  • Elektronikfehler im Motormanagement und dem Kombi- Instrument sind häufiger aufgetreten. In der Regel lässt sich dies durch ein Update beheben, nur manchmal muss auch das defekte Teil ersetzt werden.
  • Undichte Zylinderkopfdichtungen sind keine Seltenheit. Bemerkbar werden diese durch Motorölverlust, Kühlmittelverlust oder Schaumbildung im Motor. Dann muss diese Dichtung gewechselt werden.
  • Die Leitschaufeln des Turboladers können festlaufen, dann ist der Turbolader defekt und das Fahrzeug besitzt keine Leistung mehr.
  • Das Automatikgetriebe stellt ein großes Problem dar. Manchmal können diese Probleme durch den Wechsel bestimmter Bauteile behoben werden. Jedoch kam es auch schon dazu, dass das Getriebe komplett gewechselt werden musste.
  • Defekte Türdichtungen gehören zu diesem Modell, dann gelangt Wasser in den Innenraum. Nur der Wechsel bringt Abhilfe.

CL 203:

  • Die Klimaanlage kann pfeifen oder zischen. Dann ist ein Ventil defekt und muss ersetzt werden.
  • Die Lüftung bringt nicht auf beiden Seiten die volle Leistung. Dann ist der Stellmotor für die Luftführung  defekt.
  • Wenn sich der Beifahrersitz in der Sonne aufheizt, kann sich die Warneinrichtung einschalten, dass sich der Beifahrer anschnallen soll, jedoch sitzt dort keiner. Die Personenerkennungsmatte im Sitz ist defekt.

W204/S204:

  • Das Automatikgetriebe kann ruckartig schalten. In der Regel ist die Mechatronik defekt und muss ersetzt werden.
  • Die Sitze können quietschen. Die Lehnenverstellung oder die Schienen sind verschlissen und sollten ersetzt werden.
  • Gelegentlich können Windgeräusche im Bereich der Windschutzscheibe auftreten, dann ist die Scheibe nicht richtig eingeklebt und der Kleber muss erneuert werden.

Wartungstipps

  • Beim Rost ist es am Besten, diesen sofort zu beseitigen, durch wegschleifen, grundieren und neu lackieren ist Rost kein Problem mehr. Vorbeugen kann man durch einen trockenen Stellplatz, damit das Wasser schnell trocknen und so das Oxidieren des Metalls vermieden wird.
  • Funktioniert der Blinker oder der Scheibenwischer nicht, kann es in der Regel der Lenkstockschalter sein. Dieser muss dann ersetzt werden.
  • Nimmt der Motor beim Diesel nicht richtig Gas an oder springt nicht an, könnte die Einspritzpumpe defekt sein. Nur der Wechsel der Pumpe bringt Abhilfe.
  • Fällt die Klimaanlage aus, muss geschaut werden, ob der Klimakondensator in Ordnung ist. Wenn nicht, muss dieser ersetzt werden und die Anlage befüllt werden.
  • Sollte der Motor nicht richtig laufen oder das Gas nicht annehmen, kann der Luftmassenmesser defekt sein. Wenn Sie dieses Teil ersetzen sollte das Problem behoben sein.
  • Fällt das Kombi- Instrument (Tacho) aus, muss geschaut werden, ob ein Update gemacht werden muss. Falls dies keine Option ist, muss man das Teil austauschen.
  • Tritt Kühlmittel- oder Ölverlust auf, muss eine Druckverlustprüfung gemacht werden. In der Regel ist die Zylinderkopfdichtung undicht und muss ersetzt werden.
  • Sollte der Turbo- Motor keine Leistung mehr besitzen, könnten die Leitschaufeln verkokt sein. Der Turbolader muss ersetzt werden.
  • Gelangt Wasser in den Innenraum, muss die defekte Dichtung gewechselt werden.
  • Wenn die Lüftung nicht auf beiden Seiten die volle Leistung bringt, also eine Seite deutlich schwächer ist als die Andere, könnte der Stellmotor für die Lüfterklappe defekt sein und muss gewechselt werden.